01522/2691672 Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 / Sa. 09:00 - 16:00

Ingenieurbüro Tatli köln

Ihr persönlicher

KFZ-Sachverständiger

Ingenieurbüro Tatli ist offizieller Partner der TÜV-SÜD Auto Partner GmbH !

Unsere Leistungen

TÜV SÜD Auto Partner GmbH ist als eine Vereinigung professioneller, freiberuflicher Kfz-Sachverständiger, eine neue, junge und aktive Leistungsgemeinschaft. Jeder Partner ist ein Meister seines Fachs. Als selbstständiges, 100-prozentiges Tochterunter­nehmen gehört die TÜV SÜD Auto Partner GmbH zum Verbund der TÜV SÜD-Gruppe.

Sie profitieren von den Premiumleistungen der Leistungsgemeinschaft der TÜV SÜD Auto Partner.

Als amtlich anerkannte Überwachungsorganisation bieten wir Ihnen bundesweit alle gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen an. Unsere Auto Partner profitieren vom Know-how und der Erfahrung einer der größten deutschen Prüforganisationen – dem TÜV SÜD.

TÜV SÜD Auto Partner. Mehr

Unabhängiges

Schaden-

Gutachten

  • Wert- & Unfallgutachten
  • Kostenlose Vor Ort Begutachtung
  • Wir kümmern uns um alles, einschließlich Ihrer Reparatur
  • Kommunikation mit den Versicherungen

Amtliche

Haupt- & Abgas-

Untersuchung

  • HU & AU
  • In und um Köln
  • Mehrere Standorte unserer Partnerwerkstatt A.T.U
  • Alles was Sie wissen müssen & häufig gestellte Fragen

Neutrale

Prüf- & Fach-

Kompetenz

  • Fachkompetente Beratung
  • Kurzfristige Termine
  • Betreuung bis zur Regulierung des Schadens
  • Schaden kann ausgezahlt werden

Fakten & Zahlen der TÜV SÜD AG

0 +

Mitarbeiter Weltweit

0 +

Standorte

0

Mrd. Umsatz jährlich

600px-TÜV_Süd_logo.svg
0 +

Jahre
Vertrauen schaffen

0 %

Umsatz außerhalb
Deutschlands

HATTEN SIE EINEN AUTOUNFALL?

Rufen Sie uns an!
0152/22691672

ODER BRAUCHEN SIE EINE HU/AU?

Schreiben Sie uns einfach!
seren.tatli@partner.tuev-sued.de

Unser Versprechen

Kompetente Beratung

durch unsere erfahrenen & zertifizierten
KFZ-Spezialisten

Neutrales Gutachten

für die Rechtssicherheit und der bestmöglichen Schadensregulierung

Schneller als Schnell

Kurzfristige Termine regeln Ihren Schadenfall umgehend

Aktuelle Checkliste zum Download

damit Sie bei einem Schadenfall genau wissen was zu tun ist

alex-suprun-AHnhdjyTNGM-unsplash

Wusste Sie schon?

Wir bieten Ihnen Oldtimerbegutachtunge & Gebrauchtwagenchecks an !

Bei 6.500 Verkehrsunfällen
Täglich in Deutschland

hat man als Unfallgeschädigter grundsätzlich immer das Recht
auf ein unabhängiges Schadengutachten zur Beweissicherung.
Jetzt kostenloses Schadengutachten
Sichern !

UNSERE GUTACHTEN

Schadengutachten

Sie haben plötzlich einen Schaden an Ihrem Fahrzeug festgestellt und wissen nicht wie Sie damit umgehen sollen? 

Unfallgutachten

Sie sind unverschuldeter Teilnehmer eines Verkehrsunfalls und wissen nicht wie Sie weiter vorgehen sollen? 

Wertgutachten

Sie möchten ein Fahrzeug kaufen, verkaufen oder versichern lassen und brauchen dazu eine Wertschätzung?

Schadengutachten

An einem Kraftfahrzeug kann es zu vielen verschiedenen Schäden kommen. Ob ein Schaden aufgrund eines Verkehrsunfalls, ein Betriebsschaden zum Beispiel am Motor oder eine mangelhaft ausgeführte Reparatur verursacht wurde, ein objektives sachverständiges Gutachten dient nicht nur der Beweissicherung, sondern ist darüber hinaus Grundvoraussetzung für eine korrekte Schadensregulierung.

Leistungen zum Schadengutachten

  • Unfallgutachten
  • Elektronikdefekte
  • Rechtssicherheit
  • Motorschäden
  • Reifenschäden
  • Gegenüberstellungen
  • Getriebeschäden
  • Schäden an Fahrzeuglackierungen
  • Beweissicherungen

Kosten für Schadengutachten 

Sollte Ihr Fahrzeug bei einem Unfall, an dem Sie keine Schuld haben, beschädigt werden, gehören die Kosten zur Ermittlung der Reparaturkosten (Schadengutachten) zum Schadenumfang und müssen von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers übernommen werden. Bei einer Teilschuld werden die Kosten für das Gutachten seitens der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers nur im Rahmen der festgestellten Haftungsquote übernommen werden.

Unfallgutachten

Wir als KFZ-Sachverständige bieten Ihnen Unterstützung an. Im Haftpflichtschadensfall ist der Unfallverursacher gemäß §249 BGB verpflichtet, dem Unfallopfer den Schaden samt aller unfallbedingt entstehenden Kosten zu ersetzen. Dies beinhaltet auch mögliche Kosten für den Sachverständigen. Ein neutrales Unfallgutachten unsererseits sorgt für Rechtssicherheit und bestmögliche Schadensregulierung. Im Gutachten werden die voraussichtlichen Reparaturkosten, gegebenenfalls eine unfallbedingte Wertminderung, sowie die entsprechenden Fahrzeugwerte ermittelt.

Leistungen zum Unfallgutachten

  • Ersteinschätzung kostenlos
  • Kurzfristige & flexible Termine
  • Vor-Ort-Begutachtungen
  • Abrechnung mit gegnerischer Versicherung
  • Schnell & unkompliziert
  • Berechnung der Reparaturkosten
  • Auf Wunsch Reparatur bei unseren Partnern
  • Nachweis auf Wertminderung
  • Bestimmung aller Fahrzeugwerte
  • Fundamentierte Dokumentation

Wertgutachten

Ein neutrales Wertgutachten beinhaltet eine Dokumentation des Fahrzeugzustands inklusive Zubehör und Sonderausstattung, getätigten Investitionen sowie eine Erfassung der Schäden und Mängel, die über den üblichen Verschleiß hinausgehen. Gerne beraten wir Sie im Vorhinein, welche Art der Bewertung für Sie die Richtige ist. Unsere Sachverständigen begutachten Ihr Fahrzeug vor Ort oder direkt an einer unserer Prüfstellen.

Leistungen zum Wertgutachten

  • Bewertung von Oldtimern
  • Leasingrückläufer
  • Wiederbeschaffungswert
  • Händlereinkaufswert
  • Marktwert
  • Gebrauchtwagencheck
  • Zustandsnote
  • Händlerverkaufswert
  • H-Kennzeichen

Werde ein Teil unseres Teams

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und Perspektive?
Wir suchen laufend KFZ-Sachverständige, -Prüfingenieure & Gutachter (m/w/d)

Amtliche Tätigkeiten

600px-TÜV_Süd_logo.svg

Klicken Sie auf die angeführten amtlichen Tätigkeiten, um mehr darüber zu erfahren

Erweist sich ein Fahrzeug als nicht vorschriftsmäßig nach der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) oder der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO), kann die Zulassungsbehörde dem Eigentümer oder Halter eine angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel setzen oder den Betrieb des Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen beschränken oder untersagen. Besteht Anlass zu der Annahme, dass ein Fahrzeug nicht vorschriftsmäßig ist, so kann die Zulassungsbehörde anordnen, dass ein von ihr bestimmter Nachweis über die Vorschriftsmäßigkeit oder ein Gutachten, z.B. eines Prüfingenieurs des TÜV SÜD, vorgelegt werden muss.

Die Hauptuntersuchung (HU), im Volksmund gerne als „TÜV“ bezeichnet, ist die regelmäßige Untersuchung von Kraftfahrzeugen und Anhängern, die in der Bundesrepublik Deutschland zum Straßenverkehr zugelassen sind. Im Rahmen der HU wird die Verkehrstüchtigkeit- sowie Sicherheit genauestens unter die Lupe genommen, Grundlage hierfür ist der § 29 der StVZO.

Fahrzeuge mit eigenem amtlichem Kennzeichen dürfen somit nur mit einer gültigen HU-Plakette am Straßenverkehr teilnehmen. Für privat genutzte Pkw und Krafträder ist die HU alle 2 Jahre vorgeschrieben. Lkw und Fahrzeuge zur Personenbeförderung müssen jährlich zur HU.

Der ordnungsgemäße Einbau bzw. die Vorschriftmäßigkeit der Gasanlage muss durch zwei Untersuchungen bestätigt werden.  Zum einen die einmalige Gassystem-Einbauprüfung (GSP) und die wiederkehrenden Gasprüfung (GWP).

Was hat eine GSP auf sich? Die Definition hierzu lautet: Gassystemeinbauprüfung. Ingenieure anerkannter Prüfungsorganisationen prüfen das Gassystem einmalig nach dem Einbau. Grundlage dafür ist die europäische Regelung ECE-R115 und lässt sich an der Genehmigungsnummer z.B. R115-000001, erkennen. Gasanlagen, die nicht direkt nach dem Einbau geprüft wurden, müssen sich einer Einzelbegutachtung unterziehen. Wir informieren gerne darüber

Die Sicherheitsprüfung ist eine Sicht-, Wirkungs- und Funktionsprüfung bei Nutzkraftwagen (Nkw). Die SP wird abhängig von der Fahrzeugklasse zwischen den jeweils fälligen Hauptuntersuchungen durchgeführt
Für Nkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 t und Anhängern ab 10 t ist eine SP erforderlich. Auch bei Kraftomnibussen und anderen Kraftfahrzeugen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen ist eine SP durchzuführen.

Werden bei den Prüfungen der Fahrzeuge darüber hinaus Mängel festgestellt, sind diese ins Prüfprotokoll aufzunehmen. Der Fahrzeughalter bzw. sein Beauftragter ist für die Behebung der Mängel verantwortlich.
Bitte beachten Sie dass die Durchführung der SP fristgerecht erfolgen muss. Bei Überschreitung der SP-Frist muss zusätzlich die Hauptuntersuchung durchgeführt werden.

Bei Fahrzeuganbauten, -umbauten und -änderungen begutachten die Prüfingenieure von TÜV SÜD die Fahrzeuge und dokumentieren die Veränderungen nach § 19 (3) StVZO in einer Änderungsabnahmebescheinigung (sog. „Eintragung”). Eine Änderungsabnahme ist etwa auch erforderlich bei der Umrüstung auf andere Räder und/oder Reifen, der Anbau einer Anhängezugvorrichtung sowie Veränderungen am Fahrwerk (z. B. Tieferlegung).

Fahrzeuge, die die Lizenz für die Personenbeförderung besitzen, unterliegen durch den Gesetzgeber einer schärferen Überwachung. Insbesondere wurde für Kraftfahrzeugunternehmen im Personenverkehr die „BO-Kraft“ erlassen. Der Geltungsbereich der BO-Kraft ergibt sich aus der Fahrgastbeförderung mit Kraftfahrzeugen durch Betriebe in Verbindung mit der entgeltlichen oder geschäftsmäßigen Beförderungen von Personen. Daraus resultiert: Kraftomnibusse, Mietwagen und Taxen, die der entgeltlichen Beförderung von Personen dienen, müssen während der jährlichen HU auf folgende Prüfpunkte der BO-Kraft inspiziert werden.

Nach §2 Abs. 22 FZV ist ein Oldtimer ein Fahrzeug, das vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen ist, weitestgehend dem Originalzustand entspricht und sich in einem guten Erhaltungszustand befindet. Das Fahrzeug soll auch zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Um ein Fahrzeug, das den oben genannten Anforderungen entspricht, als Oldtimer zuzulassen, bedarf es eines „Gutachtens für die Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer“ nach § 23 StVZO. Die Prüfingenieure / Oldtimerexperten von TÜV SÜD bieten diese Oldtimer-Gutachten zur Erlangung eines H-Kennzeichens seit März 2007 direkt den Liebhabern historischer Fahrzeuge an.

Die 9. Ausnahmeverordnung zur StVO ist am 15.10.1998 in Kraft getreten und seit dem 11.11.2010 unbefristet gültig. Die bisher erstellten Tempo 100-Bescheinigungen behalten ihre Gültigkeit. Die Ausnahmeverordnung sieht die Möglichkeit vor, die Höchstgeschwindigkeit für Personenkraftwagen mit Anhängern und für mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t mit Anhängern auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen auf 100 km/h zu erhöhen. Hintergrund dieser Verordnung ist die technische Fortentwicklung der Fahrzeuge und Gespanne im Bereich der Verkehrssicherheitstechnik. Eine nur auf feste Gespannkombination bezogene Bestätigung gibt es nicht mehr. Es besteht nun die Möglichkeit, mit einem Anhänger, der eine Tempo 100-Zulassung hat, mit verschiedenen Zugfahrzeugen Tempo 100 fahren zu dürfen.

Eine wichtige Prüfleistung unserer Prüfingenieure ist die Überwachung von Fahrzeugen zum Transport gefährlicher Güter gemäß ADR/GGVSEB (ADR: Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße – GGVSEB: Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt).

TÜV SÜD Auto Partner mit besonderer Qualifikation dürfen unter bestimmten Voraussetzungen neue ADR-Zulassungsbescheinigungen ausstellen.

TÜV SÜD unterstützt Kfz-Betriebe auch bei der Bewältigung ihrer vielseitigen Arbeitsschutzaufgaben, bei allen Fragen der Betriebssicherheit, bei den jährlichen Geräteprüfungen an Werkzeugen und Maschinen sowie bei der Festlegung von Prüfintervallen. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Aufgrund ständiger Schulungen sind die unsere Sachverständigen als befähigte Personen immer auf dem neuesten Wissensstand und können den Werkstattinhaber ausführlich beraten und gezielt auf Defizite bei sicherheitsrelevanten Einrichtungen hinweisen. Das Unfallrisiko wird so auf ein Minimum reduziert, daraus folgende Arbeitsausfälle und teure Folgekosten werden vermieden.

HU/AU

Verkehrssicherheit, Vorschriftsmäßigkeit und Umweltschutz – unter anderem diese Ziele verfolgt der Gesetzgeber mit der Hauptuntersuchung (HU), zu der Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig vorfahren müssen.

Geprüft werden dabei hauptsächlich: 

– Brems-, Licht- & Lenkanlage

– Sichtverhältnisse & Umweltbelastung

– Achsen, Aufhängung, Räder & Reifen

– Fahrgestell, Rahmen, Aufbau & Identifizierung

600px-TÜV_Süd_logo.svg

Grundsätzlich gilt:
Ein neuer PKW muss drei Jahre nach der Erstzulassung erstmals zur Hauptuntersuchung, danach im Zweijahresrhythmus. Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (früher Fahrzeugschein) oder die HU-Plakette auf dem hinteren Nummernschild geben alle nötigen Informationen.
In der Zulassungsbescheinigung ist der Termin der nächsten HU eingestempelt oder bei Neufahrzeugen eingedruckt.
Auf der HU-Plakette steht das Jahr der nächsten Prüfung im Zentrum der Plakette (z.B. "17" für 2017). Die Plakette ist so angebracht, dass der Monat, in dem die HU fällig wird, oben steht (12-Uhr-Position).

 

Mehr bei TÜV SÜD.

Die Hauptuntersuchung an Kraftfahrzeugen nach § 29 StVZO ist eine hoheitliche Tätigkeit. Sie dient allein dem Schutz der Allgemeinheit, sprich dem Schutz von Leib und Leben. Sie ist eine zerlegungsfreie Sichtprüfung sowie eine Funktions- und Wirkprüfung der für die Verkehrssicherheit relevanten Bauteile und Systeme am Kraftfahrzeug dar. Unsere Sachverständigen führen daher bei allen Fahrzeugen die Prüftätigkeit ohne Montage- und Zerlegungsarbeiten durch.

Mehr bei TÜV SÜD.

Der Gesetzgeber kennt hier keine Toleranz. Sie sollten schleunigst Ihr Fahrzeug zur Hauptuntersuchung vorführen. Ist Ihre Plakette seit mehr als zwei Monaten abgelaufen, verlangt der Gesetzgeber eine vertiefte Prüfung. Dafür sind 20% Aufschlag zu berechnen. Die neue Frist beträgt dann für PKW und Motorräder 24 Monate nach dem letzten Untersuchungstermin.

Ist Ihre Plakette seit mehr als zwei Monaten abgelaufen und Sie geraten in eine Verkehrskontrolle, müssen Sie mit einem Verwarnungsgeld bis zu einem Bußgeld und Punkten rechnen. Kritisch ist es auch, mit abgelaufener HU-Plakette in einen Unfall verwickelt zu werden. Dann werden Sie von der Versicherung belangt.

 

Mehr bei TÜV SÜD.

Die Abgasuntersuchung (AU) dient der Überprüfung des Abgasverhaltens von im Verkehr befindlichen Kraftfahrzeugen und ist in regelmäßigen Zeitabständen durchzuführen. Die Abstände der Untersuchung richten sich dabei nach den HU-Fristen.

Unser Tipp:

Fahren Sie Ihr Fahrzeug vor der Abgasuntersuchung warm. Denn erst bei warmen Motor kann der Katalysator korrekt arbeiten und das Öl seine volle Schmierwirkung erreichen. Bei Diesel-Motoren ist es besonders wichtig, dass der Zahnriemen gewartet wurde und der Ölstand stimmt.

Jetzt Termin vereinbaren

und ein/e professionelle/s

HU/AU oder Gutachten

erhalten !

Kraftfahrzeug-Sachverständiger

Ingenieurbüro_tatli
  • Seren.tatli@partner.tuev-sued.de

Vogelsanger Str. 326
50827 Köln

Täglich von 11 – 13 Uhr vor Ort

Frankfurter Str. 751
51149 Köln

Täglich von 15 – 17 Uhr vor Ort

Ottostr. 12
50259 Pulheim

Täglich von 8 – 10 Uhr vor Ort

Kontaktieren Sie uns!

Marconistr. 16,
50769 Köln

0152/22691672

seren.tatli@partner.tuev-sued.de

Menü schließen